NEIN sagen und aktive Speed Control

Die richtige Speed Control zu finden ist für mich, wie jeden anderen Menschen eine fortwährende Herausforderung. Allein ein besonderes Buch darüber geschrieben zu haben, entbindet kaum von der täglichen Aufgabe die richtige Entscheidung diesbezüglich zu treffen. Für mich habe ich drei direkte Entscheidungskriterien für neue Anfragen (außerhalb meiner Kunden) entwickelt.  Dies macht für mich vieles leichter – eine klare Regelung, ohne schlechtes Gewissen. Wird bei mir ein Termin angefragt muß er mindestens in eines dieser drei Zeitraster passen: 1.) Zeitinvestition für die Familie oder für besondere Freunde (Freudefaktor im Focus). 2.) Zeitinvestition für soziale Projekte (Unterstützung für ausgewählte Menschen oder Projekte). 3.) Zeitinvestition für den Beruf (Wirtschaftliche Nutzen oder entsprechend spannende “Ersatz-Nutzen”). Beispiel: eine Werbeagentur ruft bei mir an und möchte einen Gesprächstermin. Sie hat nicht vor bei mir Leistung zu beziehen, sondern möchte mich als Kunde bzw. Netzwerkpartner gewinnen. Da ich diese nicht kenne und es um kein Sozialprojekt geht, fallen 1.) + 2.) aus. Jetzt erwarte ich, dass mir diese Agentur mit wenigen Sätzen konkret erläutert wo (siehe Punkt 3) mein wirtschaftlicher Nutzen oder ein entsprechender “Ersatz-Nutzen” liegt, damit ich meine Zeit investiere. Kann diese das nicht transportieren, keine weitere Zeitinvestition. Direkt aber fair. Dieses Bewusstsein zählt ganz nebenbei mit zu den wichtigsten Verkaufswerkzeugen. Unterbewusst entscheiden fast alle Kunden nach einem ähnlichen Schema. Wer  keine echten Nutzen hat, verkauft nicht.  Meine Antwort ist dann eben NEIN. Ich schaffe mir dadurch Zeit und Raum für wichtige Dinge und vermeide ebenso falsche Erwartungshaltungen bei meinem Gegenüber. Finden Sie ihre eigenen, klaren Entscheidungsrichtlinien – dies ist aktive Speed Control!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.